Komisch, alles chemisch!

Mai Thi Nguyen-Kim auf dem Sofa mit Susanne Kundmüller-Bianchini, Stellvertretende Bibliotheksleiterin der H-BRS
(Foto: Anna Mahendra)

Am 19. März war Mai Thi Nguyen-Kim „zu Gast auf dem Sofa“ und präsentierte am Campus Rheinbach, ihr Buch „Komisch, alles chemisch! Handys, Kaffee, Emotionen – wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann“. Die 31-jährige Wissenschaftsjournalistin ist promovierte Chemikerin und steht seit Mai letzten Jahres als Moderatorin bei der WDR-Sendung „Quarks“ vor der Kamera. ­- An diesem Dienstagabend steht sie vor einem sehr gemischten Hörsaalpublikum, dem sie auf unterhaltsame Art und Weise Alltagsphänomene erklärt und mit ansteckender Begeisterung zeigt, dass Chemie nicht langweilig oder kompliziert sein muss. – Ganz im Gegenteil! Chemisches Wissen kann sich im Alltag durchaus als nützlich erweisen.

„Ist doch gut, wenn man sowas weiß! Man muss sich doch nicht verarschen lassen.“

Als einen der Gründe für ihr Buch gibt Mai Thi an, dass sie Aufklärung betreiben wolle. Vor allem die Werbe-Industrie nutze das Unwissen der Leute aus und werbe mit unnützen, aber teuren Produkten wie „Smart-Water“ oder „Mizellen-Gesichtskosmetik“:

Praktische Infos und Fun Facts

Der Hörsaal der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist an diesem Abend bis auf den letzten Platz besetzt. Über 300 Menschen sind gekommen, um sich von Mai Thi durch die bunte Themenauswahl ihres Buches führen zu lassen, das den Ablauf eines Tages aus chemischer Perspektive betrachtet und Fragen, die sich bestimmt jeder schon einmal gestellt hat, anschaulich beantwortet: Wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten Kaffee? Wie halten Handyakkus länger? Und warum gehen Eiswürfel im Wasserglas eigentlich nicht unter? Dass der Alltag eines Chemikers nicht einfach ist, illustriert die junge Wissenschaftlerin anhand von kurzweiligen Anekdoten aus dem Labor. Vor allem die Beschreibung des Experiments, bei dem menschliche Gestanksmoleküle erforscht wurden, sorgt für allgemeine Heiterkeit bei den Zuhörern:

Und singen kann sie auch noch!

Am Ende eines sehr gelungenen und durchaus informativen Abends bekommt Mai Thi von ihrem Mann Matthias, der sie bei Auftritten begleitet, eine Ukulele überreicht. Zu der Melodie von „Stay with me“ erfolgt Mai This Resümee des Abends: „Denn Darling, alles ist Chemie!“:

Schreibe einen Kommentar