Ausbildung in der Bibliothek: FAMI-Praktikum

Im Rahmen der Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FAMI) müssem die Auszubildenden neben der beruflichen Ausbildung in ihrer Ausbildungsstätte auch Praktika in Betrieben anderer Ausbildungsbereiche absolvieren. In der Bibliothek der H-BRS ermöglichen wir sehr gerne diese Praktika, hier für Maike Schlak, die die Fachrichtung Information und Dokumentation gewählt hat:

Maike Schlak, FAMI-Praktikantin 2022
Maike Schlak, FAMI-Praktikantin 2022

„Der ursprüngliche Grund, warum ich mich für eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI) beworben habe, war ein Schülerpraktikum in der Stadtbibliothek Siegen, das mir damals sehr viel Spaß gemacht hat. Den Nutzern helfen zu können, mit Medien aller Art zu arbeiten und dabei den ganzen Tag an einem Ort voller Bücher zu sein, war etwas, von dem ich mir als echte Leseratte bereits im Vorfeld sehr gut vorstellen konnte, voll darin aufzugehen und mich täglich auf die Arbeit zu freuen.

Leider kommen diese Aspekte bei meiner Ausbildung zur FaMI in der Fachrichtung Information und Dokumentation (IuD) nur wenig zum Tragen, denn in einer Behörde wird eher digital gearbeitet. Daher war mir klar: Ich muss im Rahmen meines nächsten Praktikums erneut in eine Bibliothek und mal wieder Bücherduft einatmen.

Die Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) erfüllte mir dabei nicht nur den Wunsch, das Tagesgeschäft einer modernen Hochschulbibliothek kennenzulernen, sondern bot mir, aufgrund ihrer Doppelfunktion, ebenso die Möglichkeit, erneut mit an Belletristik interessierten Nutzern in Kontakt zu kommen. Neben dem Einblick in zwei sehr interessante Bibliotheksbereiche lernte ich darüber hinaus auch ein überaus freundliches, hilfsbereites und offenes Team kennen, in dem man sich auf Anhieb wohlfühlt.

Wer sich für den Beruf des FaMI oder Bibliothekswissenschaftlers interessiert, dem kann ich ein Praktikum in der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg daher nur wärmstens empfehlen.

Während eures Praktikums werdet ihr nicht nur klassische Praktikantentätigkeiten wie Laminieren oder Bücher wegräumen übernehmen, sondern bekommt auch eigene Projekte zugeteilt. Ihr dürft Ausstellungen mitgestalten, Medien aussondern, die Fernleih- und Zeitschriftenzustellungen bearbeiten, an der Servicetheke mitarbeiten und nach Möglichkeit in alle Bereiche reinschnuppern, die euch interessieren.   

Es wird sehr auf eure Interessen und Bedürfnisse eingegangen und darauf geachtet, dass ihr einen möglichst umfassenden Einblick in den Arbeitsalltag in der H-BRS gewinnt.

Ich kann nur sagen, dass die vier Praktikumswochen für mich viel zu schnell vorüber gegangen sind und dass ich die Zeit in der H-BRS in sehr guter Erinnerung behalten werde.“ (Maike Schlak)

Interessiert an einer Ausbildung zum / zur FAMI oder an einem Praktikum in der Bibliothek der H-BRS? Bitte wenden Sie sich gerne an Sabine Waldegg (sabine.waldegg@h-brs.de).

2 Gedanken zu “Ausbildung in der Bibliothek: FAMI-Praktikum”

Schreibe einen Kommentar