Video


Ansprechpartner auf einen Blick
— Video —

E-Learning-Team

Anna Mahendra

Lehre

Stefan Freitag
Christian Köhn

Tooltipp

  • Camtasia : Erstellen von Screencasts
  • Filmic
  • iMovie
  • Adobe Creative Suite
  • Kinemaster

 


Video is King!

Video ist ein äußerst populäres Medium, das heute einen enormen Zuspruch bei den unterschiedlichsten Nutzergruppen findet. Selbstverständlich auch bei Studierenden, die – wie wir alle – an allen Ecken und Enden gewohnt sind, Inhalte in Videoform zu nutzen.

Sei es ein YouTube-Tutorial, in dem erklärt wird wie man das neue Lieblingsrezept zubereitet, oder der Beitrag in einem Reiseblog, der uns das erträumte Urlaubsziel schon vorab erkunden lässt.

Warum sollten Sie also nicht auch Ihre Lerninhalte in Videos bereitstellen?

 

Unterschiedliche Formate

Zumal es eine Vielzahl an Formaten gibt, aus denen man auswählen kann. Und man muss dafür gar nicht mal selbst im Rampenlicht stehen.

Relativ einfach lassen sich Screencasts anfertigen. Wenn Sie selbst nicht das notwendige Equipment besitzen, erhalten Sie beim E-Learning-Team sowohl Leihgeräte als auch Beratung. Außerdem können Sie Gebrauch machen von der Förderung bei der Beschaffung von Camtasia-Lizenzen (eine populäre Video-/Screencasting-Software). Oder Sie besuchen das videoLAB und lassen sich professionell unterstützen bei der Erstellung Ihrer Lehrvideos.

 

Schreibende Hände

Ein weiteres Format, das mit Screencasts vergleichbar ist, sind die „schreibenden Hände“. Anstelle einer Bildschirmaufnahme wird hier die Entwicklung des Lerninhalts mit Stift und Papier gezeigt.

Stefan Freitag, der diese Methode an der H-BRS schon seit längerem erfolgreich einsetzt, gibt Ihnen in diesem Video viele wertvolle Tipps zum Aufbau und zur Aufnahme mit den Leihgeräten, die Sie beim E-Learning-Team erhalten. Er erläutert u. a. warum es sinnvoll ist, Audio- und Videospuren getrennt aufzunehmen und wie man diese anschließend besonders einfach synchronisiert:

Gefördert vom BMBF, Förderkennzeichen 01PL16067